Achtung! Coronavirus COVID-19

Visaerteilung für ausländische Bürger ab 18.März 2020 vorübergehend eingestellt


Um die Sicherheit des Staates und den Schutz der Gesundheit der Bevölkerung zu gewährleisten sowie die Ausbreitung der neuen Coronavirus-Infektion auf dem Staatsgebiet der Russischen Föderation zu verhindern, werden die Konsularabteilung das Generalkonsulat der Russischen Föderation und das Russische Visazentrum in Bonn gemäß der Verordnung der russischen Regierung Nr. 635-p vom 16. März 2020 ab dem 18. März 2020 den Empfang von Dokumenten, die Bearbeitung und Erteilung aller Visakategorien für ausländische Bürger und staatenlose Personen zeitweise einstellen, ausgenommen

diplomatischen und dienstlichen Visa für neu ernannte  Mitarbeiter von diplomatischen und konsularischen Vertretungen ausländischer Staaten in der Russischen Föderation, von internationalen Organisationen und deren Vertretungen sowie anderen offiziellen Vertretungen ausländischer Staaten auf dem Staatsgebiet der Russischen Föderation, für ihre Familienangehörigen sowie Mitglieder offizieller Delegationen;

allgemeinen Geschäftsvisa für Autofahrer internationales Fernverkehrs, Besatzungen von Luftzeugen, See- und Flussschiffen sowie Zug- und Lokomotivebesatzungen internationales Bahnverkehrs;

allgemeinen Privatvisa für ausländische Bürger und staatenlose Personen, die sich in die Russische Föderation wegen des Todes eines nahen Angehörigen begeben.

Ab dem 18. März 2020 wird auch die Bearbeitung von E-Visa-Anträgen für ausländische Bürger eingestellt.

Die eingeführten Maßnahmen werden durch besondere Umstände hervorgerufen und sind nur vorübergehend.